google.com, pub-1370634743170984, DIRECT, f08c47fec0942fa0

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

 

 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Zeckenbisse  als        Krankheitsursache]

 

 

Krankheiten durch     
   Zeckenbisse

 

 

 

 


 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn-u.Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Links

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlfühlparadies

Der Online-Apotheken-Vergleich

Krankheiten durch Zeckenbisse :

1.) FSME = Frühsommermeningoencephailitis = Hirnhaut/Gehirnentzündung

Auftreten:

In Deutschland hauptsächlich im Süden und im Alpenrandgebiet auftretend, daneben in vielen anderen Ländern, vor allem Österreich und der Balkan-  aktive Impfung möglich!

Da diese Erkrankung noch nicht sehr häufig ist ( ca. 400 in der Mehrzahl eher leichtere Erkrankungen pro Jahr , nur gelegentlich tragische Verläufe - ca. 40 pro Jahr in Deutschland ) wird die aktive Impfung zur Zeit vor allem bei  gefährdeten Personen empfohlen (Jogger , Wanderer, Spaziergänger und natürlich Forstarbeiter sowie Personen , die schon öfter von Zecken gebissen wurden .  

Menschen, die ganz selten in die Natur gehen, haben ein geringes Risiko und brauchen nicht unbedingt geimpft zu werden. Ein Restrisiko kann natürlich nie ausgeschlossen werden.

Die Aktivimpfung selbst kann nämlich , wenngleich auch extrem selten , Impfschäden verursachen : neben leichten , wenige Tage anhaltenden örtlichen oder allgemeinen Beschwerden in seltenen Fällen Nervenentzündungen . Noch ernstere Schäden sind aber kaum bekannt .

Vorbeugung :

Aktive Impfung:

1. Dosis 
2. Dosis  l nach 14 Tagen-3 Monaten ,
3. Dosis   nach 9-12 Monaten (Auffrischung
4. Dosis : frühestens 3 - 5 Jahre nach letzter Impfung


Therapie :

Vor allem symptomatisch ; gegen das Virus  können im Krankenhaus bei schwerem Verlauf  Virustatika  versucht werden  

2.) Borelliose
andere Bezeichnungen: Lyme-Krankheit, Lyme-Borreliose oder Zeckenrückfallfieber

keine Impfung möglich!

Ursache :

Diese Erkrankung wird durch Borrelien, eine  Bakterienart aus der Klasse der Spirochäten, verursacht. Spirochäten sind auch die Erreger der Syphilis und dementsprechend verläuft die Borreliose ähnlich wie die Syphilis mit verschiedenen Stadien, also auch ein chronisches Stadium, und mit Nerven- und Gelenkbefall. Im Unterschied zu Syphilis verläuft die Borreliose aber in allen Stadien viel harmloser, Todesfälle sind praktisch unbekannt. Je nach Subtyp - es gibt 6 davon-  gibt es etwas verschiedene Krankheitsbilder,

Häufig , leider nicht immer, zeigt sie sich durch eine typische runde , langsam von der Einstichstelle ausgehende , recht gut abgegrenzte Hautrötung aus ( Wanderröte oder Erythema chronicum migrans ). Später kommen grippeähnlichen Symptome hinzu .

Vorbeugung:

Gegen diese Erkrankung, die wesentlich häufiger ist als die FSME und in der Presse selten erwähnt wird, gibt es KEINE IMPFMÖGLICHKEIT. Es bleibt also nur der individuelle und sicher sehr begrenzte Schutz durch Tragen von langen lHosen und Absuchen des Körpers nach Zecken im Anschluß an eine Wanderung im Freien.

Therapie :

Die Erkrankung ist jedoch mit Penicillin oder Doxycyclin gut behandelbar .  Unbehandelt kann die Borreliose einen chronischen Verlauf nehmen und zu langanhaltendem Gelenkbefall (Lyme-Arthritis) und/oder  Nervenentzündung (Neuroborreliose) führen .

Sollten solche Erkrankungszeichen (Fieberschübe, Schmerzen, unklare Hautflecken) auch längere Zeit  nach  einem Zeckenbiß auftreten, so weisen sie  Ihren Arzt unbedingt  auf den vorhergegangenen Zeckenbiß hin.
Bei einer  Spättherapie sind allerdings höhere Penicillindosen erforderlich.

Weiterführende Infos bei der guten, aber firmengebundenen Seite www.zecken.de

Seitenanfang
 

Freitag, 12. Juni 2020

(letzte Aktualisierung)

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

Überarbeitete Seiten

 

 

 

 

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Inhalt nach   Organen] [Neue Seiten] [Impressum] [Fachwortlexikon] [Datenschutz]