">

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

Schmerzmittel (zentrale)

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis] [Schmerzmittel                  (zentrale)]


 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn- u.. Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlfühlparadies

 

 

                zentral wirkende Schmerzmittel

Neben den üblichen Schmerzmitteln wie Aspirin, Paracetamol  oder Diclofenac gibt es auch zentral, also im Kopf wirkende Schmerzmittel.
Dazu gehören starke pflanzliche Mittel wie Opium oder Morphium, aber auch sehr viel  mildere und verträglichere Mittel.

Vorteil.
 keinerlei Probleme von Seiten des Magens bereiten.

Nachteil
machen anfangs immer müde, daher darf man anfangs während der Dosissteigerung normalerweise nicht Auto fahren und auch keinen Alkohol trinken.

Damit die anfängliche Müdigkeit nicht zu ausgeprägt wird, werden zentrale Schmerzmittel gern als Topfen verabreicht und dabei die Dosis zunehmend und laufend erhöht.

Dosiervorschlag:
Man nimmt die Trp. 4 mal am Tag und fängt zum Beispiel mit 5 Trp. an und gibt jedes Mal 1-2 Trp. mehr !

Also z.B. morgens 5 Trp. , mittags 7 Trp., abends 9 Trp. und zur Nacht 11 Trp. ,

am nächsten Tag dann morgens 13 , mittags 15 , abends 17 und zur Nacht 19 Trp. .

Man steigert so lange, bis die Schmerzen ausreichend gebessert sind oder die Müdigkeit zu stark wird. In diesem Falle kann dann nach einer kurzen Pause langsam weiter gesteigert werden. 

Spezielle Probleme :
ca. 2 Prozent der Menschen vertragen zentrale  Schmerzmittel nicht und reagieren mit Brechreiz oder gar Brechen
Bei längerer Einnahme ist auch Verstopfung zu erwarten und muss gegebenenfalls  therapiert werden. 
 

Samstag, 7. Juni 2014

(letzte Aktualisierung)

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

Forum

 

 

 

 

 

 

 

 

>

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis] [Organe] [Themenkomplexe]

Google
Web net-Hausarzt.de