">

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

Autogenes Training

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis] [Autogenes Training]


 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn- u.. Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlf√ľhlparadies

 

 

Autogenes Training

Erl√§uterung    Wirkmechanismus    Ablauf    Gegenanzeigen    Zusammenfassung

Erläuterung:
Das Autogene Training ist ein Verfahren zur Selbstentspannung, das auf einige Elemente des Yoga zur√ľckgreift, im Wesentlichen jedoch unserem westlichen Denken und Sp√ľren entspricht und keinerlei religi√∂se oder philosophische Ziele hat.

Wirkmechanismus :
Man hat gefunden, dass im Zustand von starker Entspannung verschiedene k√∂rperliche Ver√§nderungen auftreten, die man mit einiger √úbung auch empfinden bzw. sp√ľren kann. Das Prinzip des Autogenen Training besteht darin, dass man durch √úbung versucht, sich die einzelnen Empfindungen, die bei der Entspannung auftreten, sich erstmals nur im Kopfe vorzustellen. Interessanterweise f√ľhrt schon die reine Vorstellung der durch die Entspannung √ľblicherweise ver√§nderten K√∂rperempfindungen selbst nach einiger Zeit zu Ruhe und Entspannung .

Das heißt, der Zustand der Entspannung wird sich erst nur vorgestellt, die körperlichem Veränderungen selbst treten bei fleißigem Üben nach einigen Wochen zunehmend auf und Ruhe und Entspannung werden dann immer stärker.

Bei regelm√§√üigen √úbungen gelingt dies praktisch jedem Menschen. Zwar kann Autogenes Training im Prinzip auch in Einzelkursen gelernt werden, Erfahrungsgem√§√ü ist das Erlernen in einer Gruppe aber sehr viel leichter und auch angenehmer als in Einzelkursen. Die Gruppenteilnehmer unterst√ľtzen sich im Lernen ungemein : was der Eine vielleicht nur unbewu√üt erahnt, hat der andere schon deutlich festgestellt und kann es den anderen mitteilen, so dass der Fortschritt sich viel schneller einstellt.

Praktischer Ablauf:
Im Grundkurs werden sechs verschiedene K√∂rperver√§nderungen bzw. Zust√§nde ge√ľbt, weswegen 6 Kursstunden sowie 1-2 Stunden zum Abschluss, dass hei√üt insgesamt 7-8 Stunden erforderlich sind. Meist trifft man sich alle 1-2 Wochen und es hat sich bew√§hrt, nicht zu schnell voranzugehen, also eben nicht jede Woche eine neue √úbung zu lernen.

Die √úbungen brauchen n√§mlich etwas Zeit, bis sie perfekt ablaufen und die erw√ľnschte Umstellungen im K√∂rper bewirken. Die √úbungsstunde selbst dauert etwa 1 Stunde , aber an allen Tagen sollte 1-2 mal h√§usliche √úbungen von je 5-10 Minuten stattfinden. Ganz ohne h√§usliche √úbungen ist das Autogene Training √ľberhaupt nicht erlernbar und nur diejenige, die einigerma√üen regelm√§√üig √ľben k√∂nnen, sind mit den Fortschritten zufrieden.

Gegenanzeigen bzw. Gefahren:
Das Autogene Training kann praktisch immer gelernt werden. Ausnahmen sind vielleicht fehlendes Verst√§ndnis und nat√ľrlich mangelnde Motivation. Bei einer schweren Depression durfte man sicher auch nicht in der Lage sein, das Autogene Training zu lernen. Daneben wird bei akuten Wahnideen vom Autogenem Training abgeraten. Aber diese Konstellation d√ľrfte sich in der Praxis wohl nie ergeben.

Zusammenfassung:
Beim regelmäßigen Üben nach Abschluß der Lernphase finden sich markante und statistisch signifikante nachweisbare Veränderungen:

Der Blutdruck wird anhaltend leicht gesenkt, so lange die √úbungen regelm√§√üig durchgef√ľhrt werden .

Eine ausgepr√§gte Erholungsreaktion  kann nachgewiesen werden.

Angst und Spannung werden merklich reduziert.

Panikattacken treten seltener und schwächer auf.

Leider verschwinden diese positiven Veränderungen nach Aufhören der regelmäßigen Übungen. Wenn jemand das Autogene Training aber gut gelernt hat, ist es ihm nach kurzem Üben Zeit möglich, eine tiefe Entspannung zu erreichen und obige Effekte wieder zu erreichen.

Erl√§uterung    Wirkmechanismus    Ablauf    Gegenanzeigen    Zusammenfassung
 

Samstag, 7. Juni 2014

(letzte Aktualisierung)

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

Forum

 

 

 

 

 

 

 

 

>

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis] [Organe] [Themenkomplexe]

Google
Web net-Hausarzt.de